Cyberkriminalität betrifft uns alle

Author: Snoke Connect
31. August 2022

Welches ist das am häufigsten verwendete Passwort in Deutschland? Die Antwort: 123456. Erschreckend, nicht wahr? Das zeigt, wie leichtfertig nach wie vor mit der Sicherheit von persönlichen Daten umgegangen wird. Die Gefahr durch Cyberkriminalität ist in der Breite der Bevölkerung noch nicht angekommen. Dabei handelt es sich mittlerweile um ein globales Milliardengeschäft, bei dem professionell organisierte Kriminelle ihre Dienste im Darknet anbieten. Allein in Deutschland lag der Schaden bei Unternehmen durch Cyberattacken im Jahr 2021 bei 223 Milliarden, was doppelt so hoch war, wie 2019 und viermal so hoch wie 2017 (Angaben gemäß des Branchenverbandes Bitkom). Bei den registrierten Vergehen geht es meist um Industriespionage und Erpressung, aber auch um Kreditkartenbetrug, Raub von Kryptogeld und Datendiebstahl.

Seit dem Angriff von Russland auf die Ukraine, hat sich die politische Dimension eines Cyberkriegs offenbart. Attacken auf die Infrastruktur eines Landes, etwa auf die Strom- und Wasserversorgung, auf die Kommunikationsnetze oder auch auf militärische Ziele können einem Land und seiner Bevölkerung erheblichen Schaden zufügen. Angriffe auf Firmen, wie das Internetseiten nicht verfügbar sind, Daten gestohlen oder Lieferketten gestört werden, können Firmen in den Ruin treiben. Als Grund für die zunehmende Bedrohung ist die stärkere Digitalisierung zu nennen. Immer mehr Geräte werden vernetzt und somit bieten sich auch mehr Eingangstore für Hacker.

Was ist zu tun?

Das Thema muss zuerst mehr in den Fokus rücken. Unternehmen und Politiker müssen Cyberkriminalität ernster nehmen. Sie sind eine Bedrohung für die Sicherheit, für den Wohlstand und die öffentliche Ordnung. Unternehmen und Behörden müssen mehr in die IT-Sicherheit investieren. Die Schäden, die durch Cyberkriminalität entstehen, sind viel höher, als die Kosten zur Erhöhung der IT-Sicherheit. Es muss das Ziel sein, dass öffentliche Einrichtungen, die Infrastruktur, Firmen und zu guter Letzt auch Privatpersonen vorsichtiger agieren und sich und ihr digitales Hab und Gut besser schützen.

Haben Sie fragen zu IT-Sicherheit?

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/wirtschaft/in-sachen-cyberkriminalitaet-gilt-alarmstufe-rot-18110354-p2.html

Kontakt

SNOKE CONNECT

  Düsseldorfer Str. 75
  10719 Berlin
  +49 30 551 25 188
  +49 30 915 03 934
moc.tcennoc-ekons@tcatnoc